Beitrag Aktuelles

Fr. 02. Nov 2018

WHU verspricht: „Wir werden unser ökologisches Profil weiter schärfen!“

Bericht aus Ulzburger Nachrichten vom 02.11.2018:

Die WHU liefert Argumente, warum Henstedt-Ulzburg auch im Innenbereich grün bleiben sollte. Die HU-Nachrichten veröffentlichen die neueste Pressemitteilung der größten Ratsfraktion nachfolgend im Wortlaut.

WHU-Pressemitteilung: „Wir werden unser ökologisches Profil weiter schärfen!“

Abseits des normalen politischen Alltags trifft sich die WHU-Fraktion zweimal im Jahr um über verschiedene Grundsatzthemen zu beraten, die für die weitere Arbeit in den Gremien und die Gemeindeentwicklung wichtig sind.

In der Klausur in der letzten Woche, die in entspannter Atmosphäre im Familienzentrum „Dörphus“ in Nahe stattfand, hat sich unsere WHU-Fraktion auch mit den Themen Klimaschutz, Artenschutz und grüne Gemeinde beschäftigt.

Der aktuelle Sommer hat uns erneut die Augen geöffnet, was Klimaveränderung bedeuten kann. Wer glaubt, dass dieser Sommer ein einmaliger Vorgang war, wird sich noch wundern, wenn nicht sofort gegengesteuert wird. Klimaschutz fängt in der Gemeinde an.

„Bäume und Grünflächen machen unsere Städte lebens- und liebenswert. Der heiße Sommer 2018 hat einmal mehr gezeigt, wie wichtig Grün für unsere Städte ist“, erklärt unlängst die SPD-Politikerin, Bundesumweltministerin Svenja Schulze.

Selbst kleinere Grünanlagen in den Kommunen können nach Untersuchungen von Klimaexperten die Temperaturen im Vergleich zur bebauten Umgebung bereits um drei bis vier Grad senken. Grünflächen tragen zur Kühlung und zur Sauerstoffproduktion bei, erklärt zum Beispiel der Nabu, die bloße Existenz von Parks und Grünstreifen reiche nicht. Vorhandene Flächen müssten nicht nur erhalten, sondern auch naturnah gepflegt werden. Laubhaufen, Totholz und ungemähte Wiesenstreifen seien Lebensräume.  „Wer Artenvielfalt fördern will, darf in Parks nicht so viel aufräumen.“

Diese und weitere Themen auch zum Schutz von Wasser, Boden und Luft werden wir in den nächsten Wochen und Monaten diskutieren und konkrete Anträge stellen.

Eins der Ergebnisse der WHU-Klausurtagung, ist die Überzeugung aller Fraktionsmitglieder, dass Henstedt-Ulzburg eine Gemeinde im Grünen bleiben muss und wir auf die wachsenden Herausforderungen der Zukunft konkret reagieren müssen.

Die WHU wird also ihre Bemühungen fortsetzen und ausweiten, damit die Lebensqualität in Henstedt-Ulzburg erhalten und verbessert werden kann.

pm

2. November 2018

 

http://ulzburger-nachrichten.de/?p=42640

 

 



Nach oben